Verantwortung und volles Konto notwendig?

Eure Beschäftigungen den lieben langen Tag

Moderator: Modis

Antworten
Benutzeravatar
Haggie
NewbieNewbie
Beiträge: 21
Registriert: 26.09.2018 08:59

Verantwortung und volles Konto notwendig?

Beitrag von Haggie »

Hallo alle zusammen! :smile:

Bei mir war gestern ein typischer Sonntag und ich habe den Abend auf der Couch ausklingen lassen. Ab und zu schaue ich dann immer diese amerikanischen Tierarzt-Sendungen ganz gerne. Ich liebe Tiere über alles und bin auch mit Kaninchen, Hühnern, Schafen und Katzen aufgewachsen. Ein eigenes Haustier fehlt mir schon lange. Wenn ich aber sehe, was für kostenintensive OPs auf die Halter zukommen, schwindet mein Traum wieder. Das Tier liegt einem so am Herzen, dass man natürlich jeden Preis der Welt bezahlen würde. Das ändert aber nichts am anschließend leeren Geldbeutel... :? Wie sind eure Erfahrungen mit Vierbeinern? Musstet ihr schon mal durch eine solche Situation durch?

Lizardion
NewbieNewbie
Beiträge: 19
Registriert: 07.09.2018 09:02

Re: Verantwortung und volles Konto notwendig?

Beitrag von Lizardion »

Hallo.
Ich gebe Dir vollkommen recht, bei einem Hund ist es wie bei einem Kind, außer Fürsorge und Verantwortung hat man auch laufende Kosten. Wir haben einen Berner Sennenhund, der inzwischen 5 Jahre alte Rüde wiegt 60 kg. Damit er gesund und fit bleibt achten wir seitdem er bei uns ist (mit 4 Monaten kam er zu uns in die Familie), auf seine Ernährung. Haben sogar ein Essensplan für die Ersten Monate bekommen, was, wann und wie wir ihn füttern müssen.

Als er 4 Monate alt war, wurde er von einer Zecke gebissen, trotz dass wir ihn mit Zeckenschutz behandelt haben. Das war echt hart, ihn so hilflos und schwach zu sehen, hat einem das Herz zerrissen, dank unseren Tierarzt und teueren Medikamenten ist er dann zum Glück wieder gesund geworden.

Unsere Nachbarin musste sogar einen Kredit aufnehmen, ihr Schäferhund hatte einen Tumor, allein das MRT hat um die 300 Euro gekostet und dann noch die ganzen OP-Kosten, alles in einem 2 000 Euro, echt viel für eine alleinlebende Rentnerin, wir haben dann einen Teil des Betrages mit anderen Nachbarn zusammengelegt und den Rest hat sie durch einen Online-Kredit den sie hier bekommen hat finanziert.

Überlege es Dir also gut, spare vielleicht erstmal etwas an.
LG und alles Gute.

Antworten