Information: Das Forum wurde auf eine neue Version umgestellt. Daher gibt es hier bisher nur das Standarddesign. Ich werde mich bald darum kümmern, dem Forum das richtige Aussehen zu verpassen und alle Einstellungen zu tätigen. Bis dahin könnt ihr hier aber natürlich trotzdem weiter posten. :)

Keinen Sinn für die "reale Magie"?

Für alles, was sonst nirgendwo reinpasst

Moderatoren: Jana, Judith

Antworten
Lizardion
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 07.09.2018 09:02

Keinen Sinn für die "reale Magie"?

Beitrag von Lizardion »

Hallo ihr,
gestern hatte ich eine Diskussion die mich echt nachdenklich zurück gelassen hat. Und zwar hat eine Freundin von einer Tierdoku erzählt, die ganz faszinierend sein soll. Da hab ich eben die phantastischen Tierwesen von J.K. Rowling erwähnt, woraufhin meine Freundin meinte, dass ich keinen Sinn für die "echte Magie" der Realität hätte, schließlich wäre die echte Tierwelt total faszinierend und auch irgendwie magisch...
Das hat mich schon nachdenklich gemacht.

Was denkt ihr, hat sie damit Recht? Soll ich jetzt bei jeder Stubenfliege und jedem Silberfischchen das sich bei mir einnistet begeistert sein?

Quibbler
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 22.10.2018 12:31
Wohnort: Hogwarts

Re: Keinen Sinn für die "reale Magie"?

Beitrag von Quibbler »

Hey,
also ich denke man kann sehr wohl beides toll und faszinierend finde. Ich liebe die Welt von Harry Potter einfach und das Phantastische Tierwesen Buch habe ich natürlich auch verschlungen. Allerdings liebe ich auch Naturdokus, gerade die BBC produziert unter Leitung von David Attenborough wirklich fantasische Dokumentationen, da muss ich deiner Freundin schon zustimmen, dass die eine ganz eigene Magie haben!

Und klar, man soll jetzt nicht bei jeder Stubenfliege verzaubert sein oder bei jedem Silberfischchen - wobei das echt auch spannende Tierchen sind, letztendlich sind das sogar lebende Fossilien, siehe hier.

Naja, letzten Endes kann sich ja eh jeder aussuchen, was man nun magisch findet oder nicht :bounce:

Antworten