Schülerzahl in Hogwarts

Zerlege die Geschichte in 1000 Einzelteile...

Moderator: Modis

Benutzeravatar
Katniss Granger
SphinxSphinx
Beiträge: 1910
Registriert: 31.08.2012 15:33
Wohnort: Narnia

Re: Schülerzahl in Hogwarts

Beitrag von Katniss Granger »

Gawain hat geschrieben:Ich würde behaupten es sind nicht immer genau 10 Schüler pro Haus. Da Hogwarts für die gesamten britischen Inseln zuständig ist, werden die Jahrgänge vermutlich größer sein. Jedoch auch mehr oder weniger starken Schwankungen unterliegen. Desweiteren, gibt es natürlich auch kleinere Schulen (Institut des Besenfliegens?) oder Privatunterricht. Ich glaube jedoch, dass um die 150 bis 200 Schüler pro Haus recht realistisch sind und Harrys Jahrgang einer der schwächeren war.

Weniger kann ich mir nicht vorstellen, da es trotz kleinerer Schulen immerhin nur 12 große Zaubererschulen auf der Welt gibt. Von denen Beauxbatons, Durmstrang, Hogwarts, Mahoutokoro (Japan)
Koldovstoretz (Russia),Uagadou School of Magic (Africa) bekannt sind. Und in den Usa vermutet wird das es sich um das Salem Witches Institute handelt.

Und selbst wenn nur 1% Prozent der Menschen Zauberer gibt es bei ca. 7,2 Milliarden Menschen auf der Welt immerhin noch ca. 70 Millionen Zauberer. Respektive bei selbem Prozentsatz um die 630000 Zauberer im Vereinten Königreich. Wenn die in der offiziellen Zählung überhaupt vorkommen.
Und das Hexeninstitut von Salem auch ^^ Die restlichen Schulen hab ich nie gehört.


Das Argument, dass Harrys Jahrgang schwach war, finde ich zwar gut, aber die Chance, dass es in allen vier Häusern im selben Jahrgang punktgenau 5 Mädchen und 5 Jungen sind ist ja doch seeeeeeeehr unwahrscheinlich...
Become friends with people who aren't your age. Hang out with people whose first language
Bild
isn't the same as yours. This is how you see the world. This is how you grow.

Benutzeravatar
Limori
NewbieNewbie
Beiträge: 9
Registriert: 26.06.2015 09:52

Re: Schülerzahl in Hogwarts

Beitrag von Limori »

Katniss Granger hat geschrieben: Das Argument, dass Harrys Jahrgang schwach war, finde ich zwar gut, aber die Chance, dass es in allen vier Häusern im selben Jahrgang punktgenau 5 Mädchen und 5 Jungen sind ist ja doch seeeeeeeehr unwahrscheinlich...
Naja vllt wirkt das auch nur so... ich meine die Story ist aus Harrys Sicht erzählt, vllt hatte er ja auch mehr Mitschüler, die aber einfach nichts mit ihm zu tun hatten und damit auch nicht erwähnenswert waren (besonders in den anderen Häusern)

Fuchsblume
MinimuffMinimuff
Beiträge: 61
Registriert: 21.01.2016 00:03

Re: Schülerzahl in Hogwarts

Beitrag von Fuchsblume »

Also wenn wir vom Film ausgehen indem sie gerade ihre UTZ Prüfung hinlegen sind es ca. 80 Personen. Und zwar alle 5. Klässler aus allen 4 Häusern also etwa 20 pro Jahrgang.
Aus allen Klassenstufen würde dies etwa 140 pro Haus und 560 in der ganzen Schule machen...
Aber glaubt mir, dass man Licht und Zuversicht auch in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf bloss nicht vergessen, ein Licht leuchten zu lassen.

Albus Dumbledore

auf ZH bin ich RemusJLupin

Mary Rose
NewbieNewbie
Beiträge: 9
Registriert: 17.03.2016 21:41

Re: Schülerzahl in Hogwarts

Beitrag von Mary Rose »

Ich finde es auch unlogisch, dass es nur 10 Schüler pro Jahrgang und Haus sind. Mir würde etwas zwischen 20 und 30 Schülern logischer vorkommen, so ist es auch bei uns in der Schule in den meisten Klassen. Mehr wäre natürlich auch möglich, denn es gibt ja nicht so viele Zauberschulen. Es gibt in Europa nur drei davon (so weit ich weiß) also gibt es entweder sehr wenige Hexen und Zauberer, oder es müssten es ziemlich große Klassen sein.

Es wird doch im Buch beschrieben, dass es in England auch einige wenige Gemeinden gibt, in denen nur Zauberer und Hexen leben. Das ist vermutlich auch in anderen Staaten so, da kommen sicher jährlich mehr als 40 neue Schüler.

Benutzeravatar
Der Nox
GhulGhul
Beiträge: 401
Registriert: 24.08.2015 15:39

Re: Schülerzahl in Hogwarts

Beitrag von Der Nox »

Ich gehe davon aus, dass Frau Rowling mit Zahlen und Mathematik nicht sonderlich gut umgehen kann. Gucken wir mal in die Realität: zwischen 0,7-1% der Bevölkerung eines westeuropäischen Landes sind in einem Einschulungsalter. Jetzt übertragen wir das mal auf die magische Welt:

Sind 40 Schüler = 0,7%, dann liegt die magische Gesamtbevölkerung Großbritanniens bei ~5.700 Zauberern und Hexen. Das ist zu wenig um das Ministerium zu bevölkern, mal abgesehen davon eine Wirtschaft wie die Winkelgasse am Leben zu halten. Realistischer wären das drei- bis vierfache, entsprechend müsste ein jahrgang 120-160 Schüler haben.
Don't get set into one form, adapt it and build your own, and let it grow, be like water. Empty your mind, be formless, shapeless — like water.
Now water can flow or it can crash. Be water, my friend.

Benutzeravatar
Susan Sto Helit
KnuddelmuffKnuddelmuff
Beiträge: 78
Registriert: 02.06.2013 22:04

Re: Schülerzahl in Hogwarts

Beitrag von Susan Sto Helit »

Die Muggel-Einschulungen auf die Zaubererwelt zu übertragen finde ich ehrlich gesagt schwierig. Nachdem sich die Zaubererwelt unabhängig von und geheim vor den Muggeln entwickelt glaube ich nicht, dass zB die Einschulungsquote übereinstimmen muss.

Eine bessere Idee zur tatsächlichen Berechnung der Schülerzahl hab ich leider aber auch nicht. Tatsächlich bin ich der Meinung, dass J.K. Rowling sich darüber keine Gedanken gemacht hat (ok, das wäre aber dann so ziemlich das einzige, über das sie sich keine Gedanken gemacht hat)
:?
Keep your head up - Keep your heart strong - Keep your mind set

Benutzeravatar
Katniss Granger
SphinxSphinx
Beiträge: 1910
Registriert: 31.08.2012 15:33
Wohnort: Narnia

Re: Schülerzahl in Hogwarts

Beitrag von Katniss Granger »

Susan Sto Helit hat geschrieben:Die Muggel-Einschulungen auf die Zaubererwelt zu übertragen finde ich ehrlich gesagt schwierig. Nachdem sich die Zaubererwelt unabhängig von und geheim vor den Muggeln entwickelt glaube ich nicht, dass zB die Einschulungsquote übereinstimmen muss.

Eine bessere Idee zur tatsächlichen Berechnung der Schülerzahl hab ich leider aber auch nicht. Tatsächlich bin ich der Meinung, dass J.K. Rowling sich darüber keine Gedanken gemacht hat (ok, das wäre aber dann so ziemlich das einzige, über das sie sich keine Gedanken gemacht hat)
:?
Ich stimme dir zu, auch ich finde diese Übertragung dann doch etwas zu weit hergeholt.

Naja, es gibt schon ein paar Dinge, die sie nicht bedacht hat, aber hey, bei so einem riesigen Universum finde ich das nicht dramatisch, sondern viel mehr spannend. Und es gibt ja jetzt auch schön Stoff um zu diskutieren ;)
Become friends with people who aren't your age. Hang out with people whose first language
Bild
isn't the same as yours. This is how you see the world. This is how you grow.

Benutzeravatar
Der Nox
GhulGhul
Beiträge: 401
Registriert: 24.08.2015 15:39

Re: Schülerzahl in Hogwarts

Beitrag von Der Nox »

Susan Sto Helit hat geschrieben:Die Muggel-Einschulungen auf die Zaubererwelt zu übertragen finde ich ehrlich gesagt schwierig. Nachdem sich die Zaubererwelt unabhängig von und geheim vor den Muggeln entwickelt glaube ich nicht, dass zB die Einschulungsquote übereinstimmen muss.
Da machst du einen Denkfehler, es geht um die Demographie und die entwickelt sich in europäischen Industrieländern ähnlich. Damit ist sie unabhängig von der Abkopplung der magischen Welt genau dann übertragbar, wenn ähnliche wirtschaftliche und politische Strukturen bestehen. Wir sehen eine eigenständige magische Wirtschaft und wir sehen Schulpflicht in GB, verwaltet durch Hogwarts. Also darf man annehmen, dass der Anteil an Kindern an der Gesamtbevölkerung ungefähr ähnlich hoch sein dürfte wie in Gesamt-GB und auch ungefähr gleich viele eingeschult werden. Einschulung kann eigentlich nur dann umgangen werden, wenn es viele Squibs gibt, oder muggelstämmig Eltern die magische Ausbildung verweigern.
Don't get set into one form, adapt it and build your own, and let it grow, be like water. Empty your mind, be formless, shapeless — like water.
Now water can flow or it can crash. Be water, my friend.

Benutzeravatar
Prof. Kutsal Potter
MinimuffMinimuff
Beiträge: 52
Registriert: 20.07.2015 16:23

Re: Schülerzahl in Hogwarts

Beitrag von Prof. Kutsal Potter »

Limori hat geschrieben:
Gawain hat geschrieben:Von denen Beauxbatons, Durmstrang, Hogwarts, Mahoutokoro (Japan)
Koldovstoretz (Russia),Uagadou School of Magic (Africa) bekannt sind. Und in den Usa vermutet wird das es sich um das Salem Witches Institute handelt.
sorry wenn ich da jetzt etwas vom Thema abschweife, aber wo hast du diese Zauberschulen her? :shock:
Ich hab von denen noch nie gehört und im Harry Potter Wiki finde ich die auch nicht...habe ich da mal wieder ein Interview verpasst? :?
J. K. Rowling hat vor Kurzem neue Infos über die Zauberschulen weltweit rausgebracht. Das Hexeninstitut von Salem sei keine Schule, sondern eher ein Verein oder so (für was genau, das weiß ich nicht mehr). Die amerikanische Magierschule heißt Ilvermorny, in dem es ebenfalls wie in Hogwarts Häuser gibt. Die Charaktere des neuen Filmes haben diese Schule besucht. Außerdem gibt es noch eine brasilianische Zauberschule namens Castelobruxo. Alles ist auf Pottermore lesbar. :)

Benutzeravatar
naomi
KnuddelmuffKnuddelmuff
Beiträge: 91
Registriert: 15.12.2014 16:42

Re: Schülerzahl in Hogwarts

Beitrag von naomi »

Also das ist so:

Harrys Jahrgang sind ja die Kinder die ungefähr zur Kriegszeit geboren wurden. Also der 1. Krieg. Deshalb kann es doch sein, dass zu dieser Zeit weniger Kinder geboren wurden. Viele Menschen starben/ wurden unter den Imperius gebracht. Und selbst wenn sie nicht starbenhatten sie viellciht besseres zu tun als sich mit Famieliengründung zu beschäftigen. In Harrys Jahrgang sind einfach ungewöhnlich wenige Schüler.
Bild

Antworten