[Update] Gimp • Puzzle-Set

Bei Fragen zum Karten-Basteln schaue hier vorbei!

Moderator: Modis

Antworten
Benutzeravatar
Katie Davis
SchokofroschSchokofrosch
Beiträge: 105
Registriert: 01.04.2013 22:30

[Update] Gimp • Puzzle-Set

Beitrag von Katie Davis »

So erstelle ich Puzzle-Sets mit Gimp. Ich hoffe, das hilft einigen von euch weiter :)

Update: Von Grund auf neue und vereinfachte Beschreibung.


1. Eine Vorlage erstellen
Bevor du dich an dein Puzzle-Set setzen kannst, erstelle dir erst einmal eine Puzzle-Set-Vorlage in Gimp, die du für all deine späteren Puzzle-Sets verwenden kannst.
Hierzu öffnest du ein neues Bild (Menü Datei > Neu)mit folgenden Einstellungen:

Bild

Jetzt gehst du unter dem Menüpunkt Bild auf Hilfslinien > Neue Hilfslinie. In dem sich nun öffnenden Fenster gibst du folgendes ein, klickst nach jeder Einstellung okay und widerholst diesen Schritt von vorn, bis du alle Hilfslinien eingefügt hast:

Horizontal: 60, 120, 180
Vertikal: 75, 150

Dies sollte dann genau so aussehen:

Bild

Nun kannst du die Vorlage im Gimp-Format .xcf speichern und dich an das Bearbeiten deines Puzzle-Sets machen.


2. Bild zuschneiden
Du öffnest das Bild, das du für das Set ausgewählt hast, in voller Größe in Gimp. Am besten speicherst du es auch in voller Größe irgendwo ab, falls du später Änderungen vornehmen musst. Nun gehst du auf das Zuschneidewerkzeug im Werkzeugkasten und wählst unten bei den Werkzeugeinstellungen Fest > Seitenverhältnis und gibst dort 225:240 ein. Dann wählst du den Bereich aus, aus dem später das Set bestehen soll, und drückst die Enter-Taste oder doppelklickst auf die Auswahl.

Bild

Um die spätere Größe des Sets zu erhalten gehst du oben auf den Menüpunkt Bild und wählst den Unterpunkt Bild skalieren. Hier gibst du für die Breite 225 ein und für die Höhe 240. Achte immer darauf, dass dein Maß in px (Pixel) angegeben ist. Nun speicherst du das Bild im Gimp-Format .xcf ab.

Bild


3. Bild verbessern
Manche Bilder sind gelegentlich sehr dunkel und unscharf. Das wollen wir natürlich nicht so lassen, also wählst du im Menüpunkt Farben > Helligkeit / Kontrast aus. Pass das Bild soweit an, wie du es für gut empfindest.

Bild

Diese Einstellungen lassen sich noch etwas präziser bearbeiten, wenn du auf Diese Einstellungen als Werte bearbeiten und in dem sich öffnenden Fenster Diese Einstellungen als Kurven bearbeiten klickst.

Bild

Sind die Farben des Bildes allgemein zu blass oder zu kräftig, kannst du das unter dem Menüpunkt Farben > Farbton / Sättigung mit dem Regler Sättigung kontrollieren.

Bild

Um das Bild zu schärfen wählst du im Menü Filter > Verbessern > Schärfen. In der Vorschau kannst du sehen, wie das Bild später aussehen wird. Schärfe einfach so weit, wie du es für richtig empfindest.

Bild

Zum Aufhellen deines Bildes kannst du ja auch mal das Tutorial von Nachtschatten ausprobieren :)


4. Masterkarte erstellen
Du öffnest das Bild, das du für die Schokofroschkarte ausgewählt hast, in voller Größe in Gimp. Am besten speicherst du es auch in voller Größe irgendwo ab, falls du später Änderungen vornehmen musst. Nun gehst du auf das Werkzeug Rechteckige Auswahl im Werkzeugkasten und wählst unten bei den Werkzeugeinstellungen Fest > Seitenverhältnis und gibst dort 84:67 ein. Dann wählst du ungefähr den Bereich aus, der später auf der Karte zu sehen sein soll.
Nun gehst du auf den Menüpunkt Bild und wählst den Unterpunkt Leinwand an Auswahl anpassen. Im selben Menü gehst du dann auf den Unterpunkt Bild skalieren, wo du für die Breite 84 und für die Höhe 67 eingibst. Achte immer darauf, dass dein Maß in px (Pixel) angegeben ist.
Nachdem du auf Skalieren geklickt hast, gehst du wieder in den Menüpunkt Bild, diesmal aber auf den Unterpunkt Leinwand an Ebene anpassen. Dein Bild kannst du nun im Gimp-Formal .xcf abspeichern und schließen.

Als nächstes öffnest du die Master-Vorlage und löschst erst mal die Ebene Zwischenablage. Jetzt wählst du unter dem Menüpunkt Datei den Unterpunkt Als Ebene öffnen und öffnest hier dein verkleinertes Bild für den Master. Die Ebene des Bildes ziehst du im Ebenenfenster nach ganz unten. Nun kannst du mithilfe des Verschieben-Werkzeugs den gewünschten Ausschnitt des Bildes in den Rahmen schieben.

Bild

Jetzt kannst du die Rahmen- und Labelfarbe der Karte auswählen. Hierzu wählst du die Ebene Rahmen aus. Auf dem Menüpunkt Farben unter dem Unterpunkt Farbton/Sättigung kannst du die Farben des Rahmens anpassen, indem du die unteren drei Regler verschiebst.

Bild

Jetzt wählst du im Werkzeugkasten die Farbpipette. Achte darauf, dass in den Einstellungen Vordergrundfarbe ersetzen gewählt ist. Dann klickst du im Bild auf die Mitte des Rahmens und wählst so die Farbe als Vordergrundfarbe aus.

Bild

Danach aktivierst du die Label-Ebene und ziehst die Vordergrundfarbe einfach auf das Bild. Das Label nimmt automatisch die Farbe an. Du kannst noch die Deckkraft der Ebene bearbeiten, indem du im Ebenen-Fenster oben den Regler verschiebst.

Wie du die Schrift und den Schriftschatten anpasst, wird in Schritt 5.2 und 5.3 beschrieben.

Nachdem du die Masterkarte gespeichert und exportiert hast, öffne die .gif Datei erneut in Gimp und entferne mithilfe des Zauberstab-Werkzeuges die überstehenden Ecken der Karte.

Bild


5. Puzzle-Set-Vorlage anpassen

5.1 Rahmenfarbe
Jetzt kannst du die Puzzle-Set-Vorlage, die du dir in der Kartenfabrik heruntergeladen hast, öffnen. Wie du vielleicht feststellst, ist die Ebene Rahme mittig etwas größer als das Bild, deswegen verwendet das Zuschneidewerkzeug ohne weitere Einstellungen (also kein Harken bei Fest!) auf das gesamte Bild. Speichere die Vorlage nun so ab.

Bild

Nun löschst du die Ebene Layer 1. Falls die Rahmenfarbe, deines Masters nicht mehr als Vordergrundfarbe eingestellt ist, gehe nochmals in den Master und hole sie dir als Vordergrundfarbe, denn du benötigst sie nun für den Rahmen deines Puzzle-Sets.
Nun kannst du die Rahmenfarbe der Karte anpassen. Hierzu wählst du eine der Rahmenebenen aus. Die andere Rahmenebene blendest du aus, indem du das Auge vor der Ebene wegklickst.

Bild

Nutze das Zauberstab-Werkzeug im Werkzeugkasten, um damit den Rahmen auszuwählen. Damit du bei der Ecke die Pixel auswählen kannst, hältst du die Shift-Taste während des Anklickens gedrückt.
Ziehe die Vordergrudfarbe in das Bild hinein und der Rahmen sollte diese Farbe annehmen. Um die Auswahl zu entfernen gehst du im Menü auf Auswahl > Nichts. Den Schritt wiederholst du mit dem anderen Rahmen.


5.2. Beschriftung und Nummer
Um die Beschriftung auf deiner Karte anpassen zu können, musst du die Schriftart 04b03 installiert haben. Zoome etwas in das Bild hinein (Strg-Taste + Scrollen), um die Schrift besser auswählen zu können. Wähle nun die Ebene mit dem Setnamen aus und nimm dir das Text-Werkzeug im Werkzeugkasten zur Hilfe. Passe den Namen deines Sets an, indem du den Text anklickst, und widerhole dasselbe mit der Nummer.

Bild

Vielleicht musst du die Schrift etwas an die Nummer heran rücken. Dies machst du mit dem Verschieben-Werkzeug aus dem Werkzeugkasten.


5.3. Schriftschatten
Nachdem du die Schrift und die Nummer deiner Karte angepasst hast, musst du den Schriftschatten machen. Hierzu fügst du zwei neue Ebenen hinzu und achte darauf, dass die Ebenen transparent sind. Jeweils eine der neuen Ebenen muss sich unter der Schrift- und unter der Nummer-Ebene befinden.

Bild

Die Vordergrundfarbe stellst du nun nach weiß um. Rechtsklicke dann auf die Schrift-Ebene und wähle den Punkt Auswahl aus Alphakanal aus. Klicke auf die leere Ebene unter der Schriftebene und wähle im Menü Bearbeiten > Auswahl nachziehen. Wähle den Punkt Nachziehen und setze einen Haken unter Vollfarbe und Kantenglättung. Die Linienbreite muss auf 1px eingestellt sein. Nun bestätige. Jetzt musst du nur noch die Deckkraft der Ebene etwas verringern, je nachdem wie es besser aussieht. Widerhole den Vorgang für die Nummer.

Bild

Bei Gimp muss man bei jeder Karte den Schatten für die Nummer anpassen. Hierzu gehst du einfach auf die Ebene und radierst den Schatten weg. Dann wiederholst du den Vorgang wie eben beschrieben einfach, nachdem du die Nummer angepasst hast.


5.4. Rahmen-Vorlage Duplizieren
Es gibt zwei Möglichkeiten nun weiter vorzugehen: Entweder du speicherst deine Rahmenvorlage nun 12x ab (also Setname01 - Setname12) ab oder du nutzt das GIMP Plugin GAP (gut für die Erstellung von Gifs aus Videodateien), welches man hier downloaden kann. Hast du dieses Plugin bereits installiert (ein Neustart von Gimp ist nach der Installation notwendig), kannst du nun in der Menüleiste Video > Duplicate Frames anwählen. Hierzu musst du allerdings deine Vorlage zunächst unter dem Namen Setname_01 abspeichern. In dem sich nun öffnenden Fenster gibst du bei N times 11 ein und bestätigt. Nun solltest du in deinem Ordner Dateien finden, die Setname_01 - Setname_12 heißen.

Bild


5.5 Rahmen-Vorlagen verändern
Verändere die Rahmenvorlagen nun so, dass sie zu den entsprechenden Karten passen. Ändere also die Nummern, sowie die Schatten der Nummern.
Bei den Eckkarten musst du die Ebenen Rahmen Ecke, sowie Ecke grün spiegeln. Dies machst du, indem du das Spiegel-Werkzeug aus dem Werkzeugkasten benutzt. Hier wählst du dann in den Werkzeugeinstellungen horizontal und vertikal je nachdem wie es gespiegelt werden muss. Die Ebene Ecke grün verschiebst du dann noch mit dem Verschieben-Werkzeug in die Richtige Ecke.

Bild

Lösche die überflüssigen Ebenen, bevor du die Vorlagen speicherst. Diese ist bei den Eckkarten Rahmen Mitte und bei den mittigen Karten Rahmen Ecke und Ecke grün.


6. Puzzle-Set-Vorlage anpassen
Öffne dann wieder deine am Anfang erstellte Vorlage für deine Puzzle-Sets, sowie deine Vorlagen für die einzelnen Karten (z.B. Setname_01 - Setname_12). Sie Kartenvolagen kannst du auch nacheinander öffnen, falls dein PC nicht so viel Arbeitsspeicher hat.
Geh nun in die einzelnen Kartenvorlagen. Dort achte darauf, dass alle deine Ebenen aktiv sind, also das Auge zu sehen ist, bevor du auf eine der Ebenen rechtklickst und Aktive Ebenen vereinen anklickst. Im sich öffnenden Fenster klickst du einfach auf vereinen, dann sollte sich nur noch eine Ebene im Bild befinden.

Bild

Die Ebene hat nun den Namen der Ebene, die du aktiv hattest, deswegen kannst du sie z.B. 01 nennen für die Vorlage von Karte 01.
Speichere so nicht ab, sonst geht deine vorige Arbeit verloren und das wollen wir ja nicht, falls du nochmal etwas verändern musst!
Verkleinere das Arbeitsfenster, indem du oben rechts auf das Verkleinerungssymbol des Fensters klickst. Deine Puzzle-Set-Vorlage sollte nun dahinter in einem großen Fenster erscheinen, wenn nicht, dann öffne dieses Fenster wieder und aktiviere deine Set-Vorlage, sodass das verkleinerte Fenster im Vordergrund ist. Klicke hier auf die zusammengefügte Ebene deiner Karten-Vorlage und ziehe sie in deine Set-Vorlage hinein. Die neue Ebene sollte jetzt in deiner Set-Vorlage vorhanden sein.

Bild

Wähle im Werkzeugkasten das Verschiebewerkzeug, bei dem du in den Werkzeugeinstellungen Aktive Ebene anwählst. So kannst du die Ebene mit deiner Kartenvorlage an ihren Platz verschieben ohne ausversehen eine andere Ebene zu erfassen, solange die Ebene aktiv ist. Die Hilfslinien helfen dir dabei den richtigen Platz für die Ebene zu finden.

Bild

Widerhole diesen Vorgang mit allen Karten-Vorlagen, dann sollte deine Set-Vorlage später in so aussehen:

Bild

Speicher diese Vorlage nochmal extra für dein Set ab, falls du später nochmal Veränderungen vornehmen musst.


7. Puzzle-Set fertigstellen
In deine gerade erstellte Vorlage kannst du nun endlich dein am Anfang zugeschnittenes Bild einfügen. Dies machst du, indem du im Menüpunkt Datei > Als Ebene öffnen wählst. Ziehe die neue Ebene mit deinem Bild nach ganz unten, lösche gegebenenfalls die Ebene Hintergrund.
Rechtklicke auf deine Bild-Ebene und falls er nichts bereits vorhanden ist, füge den Alphakanal hinzu (kein Alphakanal = die Ecken werden später sichtbar sein und das wollen wir ja nicht). Wähle dann mithilfe des Zauberstad-Werkzeuges auf den jeweiligen Ebenen die grünen Ecken aus und entfernte sie sowohl auf dieser Ebene, als auch auf deinem Bild.
Jetzt gehst du wieder im Werkzeugkasten auf das Zuschneidewerkzeug. In den Werkzeugeinstellungen stellst du bei Fest diesmal Größe ein, wo du 75x60 als Wert einträgst.

Bild

Klickst du nun auf dein Bild, erscheint eine Auswahl, die genauso groß ist, wie deine späteren Karten sein sollen. Diese ziehst du einfach nur noch auf die entsprechende Karte, wobei dir wieder die Hilfslinien helfen. Bestätige mit Enter oder einem Klick in die Auswahl und speichere deine Karte entweder noch einmal im Gimp-Format .xcf zwischen oder exportiere sie sofort einfach in das fertige Format .gif. Hast du dies getan, mache den Schritt des Zuschneidens einfach rückgängig und wende ihn auf die nächste Karte an, bis du fertig bist.
Zuletzt geändert von Katie Davis am 25.07.2020 22:18, insgesamt 3-mal geändert.
I solemnly swear that I am up to no good.

Bild

Mischief managed.

Benutzeravatar
Hexie
FlubberwurmFlubberwurm
Beiträge: 26
Registriert: 22.05.2013 18:45
Wohnort: Hogwarts

Re: [Update] Gimp • Puzzle-Set

Beitrag von Hexie »

Hallo Katie! :smile:

Eine kurze Frage: Hast du noch die Bilder von deinem Eintrag oben?
Ich würde nämlich auch gerne ein Puzzle-Set machen und deine Erklärungen waren immer so hilfreich. :kicher:

Falls nicht, ist es auch nicht so schlimm.

Liebe Grüße,
Hexie :bussi:
Würde mich freuen da mal zu schauen:
http://www.schoolofwitchcraftandwizardry.yooco.de

Benutzeravatar
frqrbt
NewbieNewbie
Beiträge: 17
Registriert: 08.04.2015 17:24

Re: [Update] Gimp • Puzzle-Set

Beitrag von frqrbt »

Hallo,

deine Anleitung ist wirklich super, ich habe nur noch eine kleine Frage, und zwar schreibst du:
Katie Davis hat geschrieben:Wähle dann mithilfe des Zauberstad-Werkzeuges auf den jeweiligen Ebenen die grünen Ecken aus und entfernte sie sowohl auf dieser Ebene, als auch auf deinem Bild.
Die grünen Ecken auf den jeweiligen Ebenen zu entfernen ist kein Problem.
Aber wie genau entferne ich die Ecken auf der Bild-Ebene? Wenn ich die Ebene anklicke und dann den Zauberstab und damit die Ecke auswähle, wird immer mehr als die Ecke ausgewählt.

Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte. :)
"Autumn seemed to arrive suddenly that year. The morning of the first September was crisp and golden as an apple.” - J. K. Rowling

Benutzeravatar
Katie Davis
SchokofroschSchokofrosch
Beiträge: 105
Registriert: 01.04.2013 22:30

Re: [Update] Gimp • Puzzle-Set

Beitrag von Katie Davis »

frqrbt hat geschrieben:Hallo,

deine Anleitung ist wirklich super, ich habe nur noch eine kleine Frage, und zwar schreibst du:
Katie Davis hat geschrieben:Wähle dann mithilfe des Zauberstad-Werkzeuges auf den jeweiligen Ebenen die grünen Ecken aus und entfernte sie sowohl auf dieser Ebene, als auch auf deinem Bild.
Die grünen Ecken auf den jeweiligen Ebenen zu entfernen ist kein Problem.
Aber wie genau entferne ich die Ecken auf der Bild-Ebene? Wenn ich die Ebene anklicke und dann den Zauberstab und damit die Ecke auswähle, wird immer mehr als die Ecke ausgewählt.

Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte. :)
Hey, danke :)

Zu deiner Frage:
Du darfst die Auswahl nicht ausheben bevor du auf die Bild-Ebene klickst und musst auf der Bild-Eben dann auch nichts weiter auswählen, denn die Auswahl sollte im Normalfall bestehen bleiben, also kannst du so den Teil der Ecke entfernen.
I solemnly swear that I am up to no good.

Bild

Mischief managed.

Benutzeravatar
frqrbt
NewbieNewbie
Beiträge: 17
Registriert: 08.04.2015 17:24

Re: [Update] Gimp • Puzzle-Set

Beitrag von frqrbt »

Vielen Dank, ich werde es gleich mal ausprobieren! :)
"Autumn seemed to arrive suddenly that year. The morning of the first September was crisp and golden as an apple.” - J. K. Rowling

Benutzeravatar
Arielle Lupin
NewbieNewbie
Beiträge: 3
Registriert: 10.05.2019 15:13

Re: [Update] Gimp • Puzzle-Set

Beitrag von Arielle Lupin »

Hallo, ich finde diese Anleitung sehr hilfreich. Fände es nur gut, wenn mal jemand die Bilder mit den Werten erneuern könnte, ich finde das als Beispiel immer sehr hilffreich. :smile:
Bild

Benutzeravatar
Katie Davis
SchokofroschSchokofrosch
Beiträge: 105
Registriert: 01.04.2013 22:30

Re: [Update] Gimp • Puzzle-Set

Beitrag von Katie Davis »

Arielle Lupin hat geschrieben:
12.11.2019 13:18
Hallo, ich finde diese Anleitung sehr hilfreich. Fände es nur gut, wenn mal jemand die Bilder mit den Werten erneuern könnte, ich finde das als Beispiel immer sehr hilffreich. :smile:

Hey,

sorry, ich war ne Weile nicht mehr sehr aktiv auf ZH und hab deswegen nicht gemerkt, dass Picload die Bilder gelöscht hat... Aber mittlerweile geht es ja wieder die Bilder von Photobucket zu verlinken, also hab ich das mal schnell geändert (wenn auch etwas spät für deine Antwort) :smile:
I solemnly swear that I am up to no good.

Bild

Mischief managed.

Antworten