Hallo Fremder!
Du bist noch nicht eingeloggt.
→ Einloggen
→ Neu anmelden
 

Tagesprophet

   

Sternbild "Harry Potter"

Kassiopeia, Großer und Kleiner Wagen, Orion ... Das sind alles Sternbilder.
Studenten in den USA haben verschiedene Sternbilder zusammengefügt und umbenannt, damit Kinder und Jugendliche mehr für Astronomie anfangen können. Eines der Sternbilder heißt "Harry Potter" und ist eine Brille, die aussieht wie die Harry Potters.
Als richtige Sternbilder gelten die neuen allerdings leider nicht, auch wenn Paddingtons Stiefel am Nachthimmel für viele sicher interessanter sind als die von der IAU (Internationale Astronomische Union) anerkannten.

Quelle: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kinderwissen-harry-potter-und-paddington.3860292e-9d44-45df-8cd7-087bcc48dc07.html

von Carlotta | 12.01.2018, 21:14 Uhr
freigeschaltet von Diadem

Emma Watson und Robert Pattinson mehr als nur Freunde?

Schon beim Dreh zu 'Harry Potter und der Feuerkelch' hatte Emma Watson (damals noch im Alter von 15 Jahren) ein Auge auf ihn geworfen. 2005 hatte es leider nicht geklappt, trotzdem verband seitdem beide eine jahrelange Freundschaft.

Ein Mitglied des "OK"-Magazins aus Amerika verriet, dass die beiden sich momentan jeden Tag sehen und miteinander reden. Aktuell sind beide Schauspieler Singles, nachdem ihre letzten Beziehungen gescheitert sind.

Quelle: https://kurier.at/stars/sie-waeren-das-hollywood-traumpaar-emma-watson-datet/302.446.814

von HermineSnapePotterhead | 10.01.2018, 21:14 Uhr
freigeschaltet von Diadem

Daniel Radcliffe als Bösewicht in James Bond?

Daniel Radcliffe kennen wir alle nur als den Helden, den Guten. Aber könnt ihr ihn euch auch als Bösewicht vorstellen?
Er kann das jedenfalls, das bewies ein Interview mit der 'europeonline-magazine.eu', in dem er erklärte, dass er nicht gerne James Bond spielen würde - aber seinen Widersacher. Diese Rolle könne er sich gut vorstellen, obwohl er sonst kein großer Fan der Filme sei.

Quelle: https://www.loomee-tv.de/2018/01/daniel-radcliffe-eher-boesewicht-als-filmheld/

von HermineSnapePotterhead | 10.01.2018, 20:51 Uhr
freigeschaltet von Diadem

Jason Isaacs – ein schlechter Schwimmer

Jason Isaacs (uns auch bekannt als Lucius Malfoy) hat sich am Filmset von "Peter Pan" blamiert. Als sich alle seine Kollegen begeistert von den australischen Stränden voller Freude ins Wasser stürzten, wollte er nicht vor versammelter Mannschaft bloßgestellt werden und tat es ihnen gleich.

"Ich bin ein schrecklicher Schwimmer", gab der Schauspieler zu. "Es war mir sehr peinlich, als ich vor all diesen schönen Frauen von einem Rettungsschwimmer wie ein Dreijähriger aus dem Wasser gezogen wurde."
Seine Chefs verboten ihm weitere Swimmszenen, wogegen er - auf jeden Fall öffentlich - lauthals protestierte, insgeheim aber froh darüber war, nicht mehr ins Wasser zu müssen.

Quelle: https://www.kino.de/film/harry-potter-und-der-orden-des-phoenix-2007/news/harry-potter-star-fast-ertrunken/

von Manon2007 | 07.01.2018, 20:29 Uhr
freigeschaltet von Diadem

"Voldemort: Origins of the Heir" wird noch diesen Monat veröffentlicht

Es gibt bestimmt einige Fans, die die Geschichte von Voldemort noch immer nicht ganz verstanden haben und mehr wissen wollen. Und für genau die gibt es gute Neuigkeiten.

Das fanfinanzierte Filmprojekt italienischer Regisseure hat als Ausgangspunkt den 6. Teil der Harry Potter Reihe, in dem es spärliche Informationen über Voldemorts Geschichte gibt. "Das ist die Geschichte, die wir erzählen möchten: Der Aufstieg des dunklen Lords vor Harry Potter und sein erster Untergang", so Tryangle Films. Der Trailer auf der Facebook-Seite des Films wurde bereits über 1 Million aufgerufen, was schon das große Interesse an der ganzen Geschichte von "Dem, dessen Name nicht genannt werden darf" ankündigt.

Der Film erscheint am 13. Januar auf dem Youtube Kanal von Tryangle Films (Link: www.youtube.com/channel/UCHa1nCaL35Gng9Oq3gmJxrg).

Quelle: http://www.nw.de/blogs/tv_und_film/22021033_Potter-Prequel-Voldemort-Origins-of-the-Heir-erscheint-im-Januar.html

von ThEMagicHat | 07.01.2018, 20:00 Uhr
freigeschaltet von Diadem

Aufregung über Namensänderung eines Pubs in Edinburgh

Seit einiger Zeit geht es in Edinburgh heiß her. Jahrelang gab es in den kleinen Straßen den Pub "The Conan Doyle", immerhin war der Autor, der die Legende Sherlock Holmes erschaffen hatte, ein Sohn der Stadt.
Doch nun sind die Bewohner mehr als entsetzt über den neuen Namen des Pubs, denn jetzt ziert der Name "The J. K. Rowling" das Namensschild. Viele sehen sich und einen ihrer bekanntesten Schriftsteller in dieser Änderung verraten.

Natürlich hat Rowling während ihrer Erschaffung von "Harry Potter" einige Zeit in Edinburgh gelebt und auch die Stadt selbst mit ihren kleinen, verschlungenen Wegen und Gassen diente als Inspiration für die Romane.
Keiner will abstreiten, dass Rowling eine großartige Autorin ist und die Welt von Harry Potter viele verzaubert hat. Doch was ist mit Sherlock Holmes? Seine Fälle und Abenteuer inspirieren auch heute noch viele Menschen und Autoren. Seine Romane legten den Grundstein für die heutigen Kriminal-Romane, wie wir sie kennen.


Glücklicherweise ist die Umbennung nur eine vorübergehende Sache, Ende Januar wird der Pub seinen ursprünglichen Namen zurückerhalten. Der Grund für die Aktion ist die Ernennung Edinburghs zur ersten Unesco-Literaturstadt, weshalb es nun eine Route gibt, die an den die berühmtesten Autoren der Stadt erinnert.

Quelle: http://www.bento.de/today/edinburgh-the-conan-doyle-pub-benennt-sich-in-the-j-k-rowling-um-1984025/

von Rogue | 07.01.2018, 19:55 Uhr
freigeschaltet von Diadem

Erstes Live-Konzert zu "Kammer des Schreckens" erfolgreich verlaufen

Zum Auftakt der "Live in concert"-Reihe lief am Mittwoch, dem 3. Januar, in der König-Pilsner-Arena in Oberhausen auf einer riesigen Leinwand "Harry Potter und die Kammer des Schreckens". Es war jedoch nicht nur einfach der Film, den es für die 4000 angereisten Fans zu sehen gab, denn dieser wurde zusätzlich live von der Neuen Philharmonie Westfalen unter der Leitung von Benjamin Pope begleitet, die die gesammte Filmmusik zum Bild auf der Leinwand spielte.

Anders als es bei einem "normalen" Konzert üblich ist, war Klatschen, Jubeln, Buhen und Schmachten hier erlaubt, nein, sogar erwünscht, wie Dirigent Benjamin Pope im Hogwarts-Umhang mit den Worten "Ihr seht nach einem braven Publikum aus, aber das müsst ihr nicht sein!" bezeugte. So wurde zum Beispiel Dobby bejubelt und Draco Malfoy ausgebuht.

Für die Zuschauer war der Abend ein voller Erfolg und glich einem vergnügten Klassentreffen der treuesten Fans.
Filmmusik-Konzerte dieser Art gibt es nicht nur in Oberhausen, sondern auch in anderen deutschen und österreichischen Städten - einige stehen noch aus.

Quelle: www.waz.de/staedte/oberhausen/harry-potter-in-oberhausen-ein-konzert-das-keines-ist-id213015365.html

von t.hermine.luna | 05.01.2018, 08:41 Uhr
freigeschaltet von Diadem

"When Lightning Strikes"

Wird es etwa ein Film zum Leben der Joanne K. Rowling geben?
Die Autorin Anna Klassen hat auf ihrem Instagram-Account die erste Seite eines Drehbuchs veröffentlicht. Es gibt noch keine konkreten Umsetzungspläne, jedoch könnte sie durch diesen Schritt schon zahlreiche Unterstützer finden.
Das Skript hat es jetzt schon kürzlich auf die "Black List" geschafft, die Liste der besten noch unverfilmten Drehbücher Hollywoods 2017.
In dem Biopic erzählt Klassen vom früheren Leben der "Harry-Potter"-Autorin, die einen Geistesblitz hat und etwas Magisches erschafft, was ihr Leben und die (Bücher-)Welt verändert.

Quelle: https://www.moviepilot.de/news/erste-drehbuchseite-zum-j-k-rowling-biopic-when-lightning-strikes-aufgetaucht-1101338

von Amy Smith | 02.01.2018, 18:38 Uhr
freigeschaltet von Diadem

J.K. Rowling wird geehrt

Vor ungefähr zwei Wochen wurde die berühmte Autorin in den Buckingham Palace eingeladen, um mit dem „Order of the Companions of Honour“ ausgezeichnet zu werden. Diese Auszeichnung bekommt man in den Bereichen Kunst, Musik, Literatur, Naturwissenschaften, Politik, Industrie und Religion für herausragende Leistungen. Es dürfen nur 65 Personen diese Auszeichnung haben. Da kann man nur „Herzlichen Glückwunsch“ sagen.

Quelle: http://m.heute.at/szene/kultur/story/56436616

von Alessia | 27.12.2017, 20:54 Uhr
freigeschaltet von Rosalie Granger

Harry Potter Sportmode?

Quidditchfans aufgepasst!
Das Label „ Blackmilk“ produziert jetzt auch Sportkleidung im Hogwartsstyle. Es gibt 4 Hauptdesigns: Slytherin, Hufflepuff, Ravenclaw und Gryffindor. Mit Preisen von bis zu 70€(exkl. Zoll- und Liefergebühren) ist dies jedoch ziemlich teuer. Im Shop kann man alles rund um den Sport kaufen. Also schnappt euch ein Teil und seid die stylischsten beim nächsten Training!

Quelle: https://mobil.woman.at/a/harry-potter-sportmode

von Alessia | 26.12.2017, 22:59 Uhr
freigeschaltet von Rosalie Granger