Tagesprophet

   

Hogwarts Express rettet eine Familie

Das Ehepaar Cluett freute sich auf einen Campingausflug mit ihren Kindern in den Highlands Schottlands. Doch es ging alles Andere als gut, denn ihr Boot wurde davongeschwemmt und damit war der Zugang zum Auto der Familie weg.
Hilfesuchend riefen sie die Polizei an und die teilte ihnen mit, dass in der Nähe eine Bahnstrecke verliefe und dort Bald ein Zug durchfahren würde. Dieser würde dann anhalten, um die Familie mitzunehmen. Zufällig handelte es sich bei diesem Zug ausgerechnet um den "Jacobite Steam Train", besser bekannt als "Hogwarts Express".



Quelle: http://www.filmstarts.de/nachrichten/18515115.html

von Raety | 18.10.2017, 19:06 Uhr
freigeschaltet von Rosalie Granger

Wunderschöner Harry Potter Schmuck

Dieser neue Schmuck ist einfach zauberhaft: Das Schmuck-Label "Alex and Ani" haben jetzt eine extra Harry Potter Kollektion herausgebracht. Sie besteht aus Ringen, Ketten, Armbändern und noch vielem mehr. Verarbeitete Motive sind beispielsweise das Zeichen der Heiligtümer des Todes, Harrys Blitznarbe oder seine Brille.
Die Stücke kosten zwischen 23 und 83 Euro und sind auch online bestellbar.

Quelle: https://noizz.de/fashion/harry-potter-schmuck-fur-echte-fans/4qzfffl

von Jackabra | 17.10.2017, 19:49 Uhr
freigeschaltet von Diadem

Wespenart nach Lucius Malfoy benannt

Nach der Spinne "Eriovixia gryffindori", welche aussieht wie der sprechende Hut und deswegen nach Godric Gryffindor benannt wurde, und der Krabbe "Harryplax severus" wurde jetzt ein weiteres Tier auf den Namen eines Harry-Potter-Charakters getauft: die Wespe "Lusius malfoyi".

Diese Art ist eine von 3000 Wespenarten, die es nur in Neuseeland gibt. Benannt hat die Art, welche eine besonders blasse Farbgebung aufweist, Tom Saunders, ein neuseeländischer Insektenforscher.
Die Namensgebung hat jedoch einen ernsten Hintergrund. Der Forscher möchte darauf aufmerksam machen, dass die meisten Wespen nicht gefährlich sind, sondern wichtig für das Ökosystem. So zog er Parallelen zum Ex-Todesser Lucius Malfoy, welcher sich letztenendes von Voldemort abwandte.

Diese Wespenart ist allerdings nicht die erste, die einen Namen aus der Romanreihe trägt: Nach einer Abstimmung von Besuchern des Berliner Naturkunde-Museums im Jahr 2015 erhielt eine Wespenart den Namen "Ampulex dementor". Sie lähmt ihre Beute mit Gift und verschlingt sie bei lebendigem Leibe.

Quelle: https://www.theguardian.com/environment/2017/oct/10/lusius-malfoyi-wasp-new-zealand-insect-named-after-harry-potter-villain

von Luna-Marie Lovegood | 10.10.2017, 17:13 Uhr
freigeschaltet von Diadem

Harry Potter Originalausgabe für Rekordpreis verkauft

Dass Harry Potter-Originalausgaben der englischen Bücher ein Vermögen wert sind, ist ja nichts neues. Trotzdem erreicht jeder erneute Verkauf neue Dimensionen.
Auf einer Auktion wurde nun eine der nur 500 Erstausgaben des ersten Bandes für sage und schreibe 87.250 Dollar (ca. 67.800 Euro) verkauft, nachdem mehrere Käufer sich immer weiter hochgeschaukelt hatten. Der erreichte Preis ist etwa viermal so hoch wie der ursprüngliche geschätzte Marktpreis.

Quelle: http://m.moviepilot.de/news/harry-potter-seltene-erstausgabe-fur-rekordbetrag-versteigert-195994

von LunaBella | 25.09.2017, 15:56 Uhr
freigeschaltet von Diadem

Ein Traum für Schüler wird wahr

Wenn man Harry-Potter-Fans fragt was ihr größter Wunsch sei, antworten diese meistens: "Mein größter Wunsch? Auf die Hogwartsschule zu gehen!".
Tatsächlich wurde dies von dem amerikanischen Lehrer Kyle Huber zumindest für einige Schüler in einer Schule in Oregon wahrgemacht.
Die ganzen Sommerferien über arbeitete er an seinem persönlichen Projekt: Er gestaltete mit viel Einsatz sein Klassenzimmer im Stile Hogwarts um.
Die Schüler waren natürlich begeistert, als sie das Werk ihres Lehrers erblicken durften, und inzwischen wollen die Schüler auch in seinen Unterricht, wenn er nicht in ihrem Plan steht.
Im Link könnt ihr euch Bilder von dem Klassenzimmer anschauen.

Quelle: http://www.bento.de/haha/harry-potter-lehrer-verwandelt-klassenzimmer-in-hogwarts-1714161/

von *Hermine Granger* | 24.09.2017, 16:07 Uhr
freigeschaltet von Diadem

Die Harry Potter Fragen, die JKR hasst!

Im Laufe der ganzen 7 Harry Potter Bände stellen sich natürlich der ein oder andere Fragen, aber manche Fans werden dann doch etwas zu kleinkariert. Auf Twitter werden Joanne K. Rowling immer wieder Fragen gestellt, die die Autorin sehr nerven. Auf ihrem Twitter Account zitiert sie:

"Ich habe noch ein Hühnchen mit dir zu rupfen. Warum ist der Schnatz 150 Punkte wert? ... die Seite, die ihn fängt gewinnt doch eh immer... das ergibt keinen Sinn und so weiter und so weiter."

Dies war eine der vielen Fragen, die JKR nicht guthieß. Wie man jedoch im 4. Teil bei Bulgarien gegen Irland erkennen kann, ist es auch möglich, ein Quidditchspiel zu gewinnen, ohne dass die eigene Mannschaft den Schnatz fängt.

Aber ganz ehrlich, geht es nicht beim Lesen des Buches viel mehr um den Spaß, die Geschichte und die Fantasie, als darum, was nun vielleicht ein bisschen unlogisch erscheint?

Quelle: http://de.ign.com/j-k-rowling/125271/news/die-eine-harry-potter-frage-die-jk-rowling-hasst

von LilyLunaPotter04 | 17.09.2017, 20:09 Uhr
freigeschaltet von Rosalie Granger

Harry Potter Dokumentation!

Potterheads aufgepasst! J. K. Rowling plant einen neuen Film mit dem Namen "Harry Potter: A History of Magic". In diesem Film geht es um bislang unveröffentlichte Manuskripte, Zeichnungen und Entwürfe aus J. K. Rowlings privater Sammlung. Allerdings geht es nicht nur um die Filme und um die Bücher selbst, sondern auch um den riesigen Hype um die magische Geschichte. Ebenfalls kommt die Crew der Harry Potter Filme vor, um über ihre Lieblingsszenen zu reden und ihre Erinnerungen zu teilen. Wann der Film ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.

Quelle: http://www.erdbeerlounge.de/stars/kino-film/omg-es-gibt-einen-neuen-harry-potter-film/

von Nina Lupin | 16.09.2017, 17:41 Uhr
freigeschaltet von Rosalie Granger

Ein virtueller Besenflug durch Hogwarts

Habt ihr wieder keinen Brief bekommen, von einer Eule in euren Türschlitz gesteckt? Dürft ihr wieder nicht nach Hogwarts gehen, obwohl ihr doch so fest daran glaubt, dass es Hogwarts gibt?

Zum Start des Schuljahres auf Hogwarts am 1. September hat Pottermore für alle, die nicht zugelassen worden sind, einen virtuellen Besenflug durch Hogwarts programmiert, um noch mehr Fans zu begeistern und vielleicht auch zu trösten. Viele Schauplätze wie etwa die Große Halle, das Quidditchfeld und diverse Geheimgänge lassen sich so erkunden, manchmal gibt es auch Zusatzinfos zu den Orten zu entdecken.

Wollt ihr auch einen virtuellen Besenflug durch Hogwarts oder einen der vielen Tests (z. B. Zauberstab, Patronus, Hogwarts-Haus, Ilvermorny-Haus) machen, dann schaut bei Pottermore vorbei …


http://de.ign.com/harry-potter/125162/news/harry-potter-erkundet-3d-hogwarts-auf-pottermore

Quelle: http://www.bento.de/tv/harry-potter-pottermore-laesst-dich-jetzt-durch-hogwarts-fliegen-1664748/

von Anayak | 10.09.2017, 09:52 Uhr
freigeschaltet von Diadem

Magische Uhr verrät den Standort der Familienmitglieder!

Kennt ihr noch die Uhr der Familie Weasley, die zeigt wo sich jeder aus der Familie befindet? Eine ähnliche Uhr soll es nun auch für Muggel geben! Die "Eta Clock" zeigt dir mithilfe einer Handy-App auf einer Wanduhr den Standort deiner Familienmitglieder an.

Quelle: http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Internet-DC-Creatives-Eta-Clock-Harry-Potter-Uhr-18912571.html

von Nina Lupin | 08.09.2017, 15:08 Uhr
freigeschaltet von Rosalie Granger

J.K. Rowling warnt vor Eulenhaltung:


In den Harry Potter Büchern haben sehr viele Zauberer und Hexen als Haustiere Eulen. Nach den Büchern und vor allem auch Filmen wollten sich viele Kinder, aber auch Erwachsene Eulen zulegen, da sie sie süß fanden, wollten dass sie Briefe austragen, oder weil Harry Potter auch eine hatte.

Seitdem werden viele Eulen gefangen genommen und als Haustiere gehalten, meistens illegal. Eulen sind sehr anspruchsvoll zu halten und man darf sie auf keinen Fall in einen so kleinen Käfig sperren, wie in den Harry Potter Büchern und Filmen, so sagt J. K. Rowling selber. Sie bekam davon mit, als sie hörte, dass bestimmte Eulenarten fast vom Aussterben bedroht sind. Das liegt daran, dass viele Halter ihre Eulen nicht artgerecht pflegen, weshalb sie früher oder später sterben.

In Deutschland bekommt man nicht so leicht eine Eule, wie in anderen Ländern. Man kann sie nicht einfach so aus einer Zoohandlung kaufen, denn man muss als erstes eine Erlaubnis beantragen und eine Lizenz erhalten. Wenn überhaupt, sollten nur Falkner oder Profis diese Vögel besitzen, am Ende handelt es sich immer noch um Wildtiere.

Quelle: http://www.huffingtonpost.de/2017/08/26/j-k-rowling-eulen-trend-aussterben_n_17836144.html

von Anayak | 06.09.2017, 08:44 Uhr
freigeschaltet von Rosalie Granger